Quartiersrat

Was ist der Quartiersrat?

Der Quartiersrat ist eine Gruppe aus Anwohnenden und Fachkräften aus dem Harzer Kiez, die die Interessen ihrer Nachbarschaft vertritt und sich für ein besseres Zusammenleben engagiert.

Welche Aufgaben haben die Menschen im Quartiersrat?

Zusammen mit der Verwaltung und dem Quartiersmanagement (QM) berät der Quartiersrat über die Bedarfe im Harzer Kiez und definiert daraus langfristige Ziele und Strategien für die Gebietsentwicklung. Diese werden in einem Konzept, dem Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzept (IHEK), festgehalten. Darüber hinaus entscheidet der Quartiersrat über die Verteilung von Projektgeldern, die seitens des Bundesprogramms „Sozialer Zusammenhalt“ über den Projektfonds zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise können aus dem IHEK abgeleitete Projektideen, z. B. die Förderung interkultureller Nachbarschaftsarbeit, verbesserte Übergänge zwischen Kita, Schule und Beruf oder Projekte zur Umweltbildung, gesunden Ernährung und sozialen Beratung, beginnend ab 5.000 EUR finanziert werden.

Wer kommt im Quartiersrat zusammen?

Im Durchschnitt engagieren sich zwischen 15 und 25 Quartiersräte in einem Kiez. Die Mehrheit davon sind immer Anwohnende. Die übrigen Mitglieder arbeiten in den Bildungs- und sozialen Einrichtungen im Kiez oder der lokalen Wirtschaft. Dabei ist uns besonders wichtig, dass die Besetzung des Quartiersrats die Vielfalt des Harzer Kiezes abdeckt. Der Quartiersrat trifft sich in der Regel alle zwei Monate.

Wer kann mitmachen?

Im Quartiersrat können alle mitmachen, die im QM-Gebiet Harzer Straße wohnen oder arbeiten und mindestens 16 Jahre alt sind, besondere Kenntnisse oder Erfahrungen sind nicht nötig. Für weitere Infos zum Quartiersrat kannst du uns gerne anrufen, emailen oder einfach vorbeikommen.